Sommeraktivitäten des Corps

Der Startschuss für die Sommersaison 2017 fiel für das Tambour-Corps Erpel Anfang Juni mit dem Auftritt beim Freundschaftstreffen des Spielmannszugs Rheinklänge Remagen. Bei herrlichem Wetter spielte das Corps unter freiem Himmel ein kurzes Konzert und zeigte, was es jenseits der Marschmusik noch zu bieten hat. Krönender Abschluss des erfolgreichen Besuchs der Musikfreunde in Remagen war das Gemeinschaftscorps mit weiteren angereisten Gastvereinen.

Nur eine Woche später stand schon die Kirmes im Heimatort auf dem Plan. Wie in jedem Jahr begleitete das Corps alle Aktivitäten des viertägigen Fests rund um den Bürgersaal musikalisch. Den Auftakt machte das Aufhänge des Kirmesmannes am Freitag und auch am Samstag durfte man bei den Feierlichkeiten zu Ehren des diesjährigen Junggesellenkönig Alexander Hirzmann nicht fehlen. Ihn und sein Gefolge begleiteten die Musiker bei seinem Königszug, gefolgt von zahlreichen weiteren Junggesellenvereinen, die anlässlich des diesjährigen Stiftungsfests nach Erpel gekommen waren. Mit dem Königswalzer wurde nach der Ankunft im Bürgersaal der Königsball eröffnet und natürlich wurde ebenfalls der traditionelle Schwenkmarsch für die Fähnriche gespielt.Auch am Sonntag Vormittag war das Corps wieder im musikalischen Einsatz, diesmal um den König des Bürgervereins, Richy Klein, in seiner Regentschaft zu unterstützen. Nach einem gemeinsamen Frühstück zog man in Richtung Kirche, wo auch nach der Messe der Abmarsch zum Umtrunk erfolgte. Bei herrlichem Wetter zog dann gegen Mittag das Corps mit allen Beteiligten wieder zum Bürgersaal, wo dann der Königsball gefeiert wurde. Den Abschluss der Kirmes bildete am Montag ein kurzer Festzug, den die Aktiven gemeinsam mit dem Altaktivencorps bestritten.

Anfang Juli stand dann das nächste Freundschaftstreffen auf dem Programm, aber dieses Mal blieb man auf der heimischen Rheinseite und fuhr gemeinsam nach Ohlenberg. Hier fand zunächst ein Festzug aller Gastvereine statt, danach präsentierte das Corps noch ein paar Stücke aus dem Marschrepertoire beim Bühnenspiel.

Bilder: Günter Barczewski (https://guenters-fotowerkstatt.fotograf.de)


Anfang Juli stand dann das nächste Freundschaftstreffen auf dem Programm, aber dieses Mal blieb man auf der heimischen Rheinseite und fuhr gemeinsam nach Ohlenberg. Hier fand zunächst ein Festzug aller Gastvereine statt, danach präsentierte das Corps noch ein paar Stücke aus dem Marschrepertoire beim Bühnenspiel.